Musikausbildung

Unsere Musikschule

Restplätze

Leitbild

Übersicht unserer Unterrichtsorte

Unterrichtsfächer

- Musikzwerge

- Musikalische Früherziehung

- Klavier

- Akkordeon

- Blockflöte

- Sologesang

- Gitarre/E-Gitarre

- Schlagzeug

- Streichinstrumente

- Holzblasinstrumente

- Blechblasinstrumente

- Ballett

Schnupperkurse für Erwachsene

Studienvorbereitende Ausbildung (StuVo)

Das Kollegium

Bildungskooperationen

Zertifikate und Bescheinigungen

Prüfungen & Wettbewerbe

Bildungsgutscheine

Jugend musiziert

Galerie

Entgeltordnung bis 30.9.2017

Entgeltordnung ab 1.10.2017

Stellenangebote

FAQ

Links

Impressum

Formulare zum Download


Musikalische Früherziehung

Die Wochentage für unsere Früherziehungskurse im kommenden Schuljahr stehen fest! Sie sind für alle Kinder im Alter von 4-6 Jahren geeignet und finden wie folgt statt, alle am früheren Nachmittag:

Montag: Grötzingen, Weiherbachschule oder Kindergarten Heuberg

Mittwoch: Neuenhaus, Pavillon

Donnerstag: Altenriet, Kindergarten Heerweg oder Halde

Donnerstag: Schlaitdorf, Ort noch nicht bekannt

Freitag: Neckartailfingen, Liebenauschule 

Auch in anderen Gemeinden können bei genügend Nachfrage weitere Kurse eingerichtet werden. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Geschäftsstelle.


Hinweis: Alle Kurse kommen nur bei einer Mindestanzahl von 7 Teilnehmern zustande. 

Die musikalische Früherziehung ist Voraussetzung für eine sinnvolle Beschäftigung mit Musik. Sie bildet das Fundament im Lehraufbauplan der öffentlichen Musikschulen, findet aber auch ihre Bedeutung im Musikunterricht der allgemeinbildenden Schulen und dient als Vorbereitung für den späteren Hauptfachunterricht in einem Einzelinstrument.

Sie fördert das musikalische Ausdrucksvermögen der Kinder im Vorschulalter, weckt vorhandene Begabungen im Bereich der auditiven Wahrnehmung und verstärkt somit die Entwicklung von Lernkompetenzen und Sozialverhalten. Im Vordergrund steht eine umfassende, ganzheitliche Ausbildung, die sich vor allem mit der Schulung von Rhythmus und Gehör befasst. Durch Grundelemente wie Singen, Sprechen, Klatschen und Trommeln in Verbindung mit Darstellung und Bewegung wird die Koordination der verschiedenen komplexen Abläufe gefördert.

Die Früherziehung an der Neckartailfinger Musikschule ist ein in sich geschlossenes Ausbildungssystem, welches in Ein- oder Zweijahreskursen statt findet. Anschließend daran erfolgt idealerweise mit dem Schuleintritt der Übergang zu einem Hauptfachinstrument.

Einige Inhalte im Unterricht der Musikalischen Früherziehung sind:

- Singen, Sprechen (der Rhythmus der Melodie wird vom Sprechrhythmus bestimmt)
- Elementares Instrumentenspiel: Freude und Interesse an der Musik wecken und vertiefen
- Das bewusste Musikhören entwickeln 
- Instrumente kennenlernen und deren Klangerzeugung erforschen
- Instrumente selbst bauen
- Musikalische Parameter wie langsam/schnell, laut/leise, hell/dunkel, Spiel/Pause umsetzen
- Grundkenntnisse der Musiklehre wie Schallereignisse (Klang, Ton, Geräusch) erfahren
- Erarbeiten von Tonhöhenvorstellungen, Nachvollziehen dynamischer Vorgänge
- Notation (Notenlinien, Notenschlüssel, Tonbezeichnung, Notenwerte) kennen lernen.